Fragen und Antworten

FAQ

Was unterscheidet Psychotherapie von Psychologie und Psychiatrie bzw. Lebens- & Sozialberatung?


Psychotherapie ist ein Heilverfahren zur Behandlung psychischer, psychosozialer oder auch psychosomatisch bedingter Verhaltensstörungen und Leidenszustände. Außerdem kann sie in Lebenskrisen helfen und die Persönlichkeitsentwicklung sowie die seelische Gesundheit fördern. In der Psychotherapie geht es oftmals um das "Durcharbeiten" von Verdrängtem - also dem Erkennen, Verstehen, Akzeptieren und Integrieren von Unbewusstem.

Ein Psychiater (eigentlich Facharzt für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin) ist ein Arzt, der sich auf die Diagnose und Heilung von psychischen Krankheiten mittels Medikamente (sogenannte Psychopharmaka) oder Apparate spezialisiert hat.

Klinische PsychologInnen führen klinisch-psychologische Diagnostik (mittels Tests), psychologische Beratung und klinisch-psychologische Behandlung durch. GesundheitspsychologInnen beschäftigen sich vor allem mit vorbeugenden Ansätzen zur Förderung und Erhaltung der Gesundheit und der Verhütung von Krankheiten.

Lebens- und Sozialberatung (LSB) ist kein Heilberuf, sondern ein Gewerbe. Demnach darf ein LSB keine Menschen mit krankheitswertigen psychologischen Störungsbildern "behandeln", es geht vielmehr um psychosoziale Unterstützung in Lebenskrisen, Familienfragen und Problemen in der Arbeitswelt.




Sie sind Psychotherapeut "in Ausbildung unter Supervision". Was bedeutet das?


Als Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision (PT iAuS) kann ich Patienten und Patientinnen behandeln wie ein "normaler" Psychotherapeut. Um in die Psychotherapeutenliste des Gesundheitsministeriums aufgenommen zu werden, muss ich insgesamt 600 dokumentierte Fallstunden absolvieren. Eine großen Teil habe ich dabei an der psychiatrischen Tagesklinik des Universitätsklinikum Tulln absolviert. Der Vorteil für Sie als PatientIn ist, dass ich unter Supervision eines erfahrenen und speziel dafür ausgebildeten Lehrtherapeuten stehe, mit dem ich mich über Ihren Leidenszustand und mögliche therapeutische Zugänge und Hilfestellungen austauschen kann. Zudem sind die Tarife günstiger als bei sogenannten Kassentherapeuten. Der Nachteil ist, dass ich als Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision keine kostenlose Kassenplätze anbieten kann. Auch die Möglichkeit einer Teilrefundierung durch die Krankenkasse besteht leider nicht.




Was ist Integrative Therapie?


Bei der Integrativen Therapie (IT) handelt es sich um eine von 23 in Österreich anerkannten Psychotherapierichtungen. Die IT verfolgt dabei einen ganzheitlichen Behandlungsansatz und integriert mehrere Psychotherapiemethoden und -werkzeuge. Außerdem integriert sie Körper (Leib), Geist und Emotion. Folgerichtig wird nicht nur verbal gearbeitet (Stichwort „Gesprächstherapie“), sondern auch mit kreativen Medien und Techniken verschiedenster Therapierichtungen.




Wo genau ist Ihre Praxis zu finden?


Die Praxis in St. Pölten ist in der Kremser Gasse 7 im Therpiezentrum „Gesund im Zentrum“ zu finden. Dabei handelt es sich um eine Gruppenpraxis für ambulante Psychotherapie, Psychotraumatologie und klinisch-psychologischer Behandlung. Die Praxis befindet sich im Herzen von St. Pölten und ist zu Fuß in ca. 5 Minuten vom Bahnhof zu erreichen. Im Zentrum gibt es eine Kurzparkzone (0,50 Euro pro halbe Stunde), sie können alternativ Ihr Auto auch in eines der 13 Parkhäuser in der Nähe der Innenstadt abstellen. Ich praktiziere ausserdem auch in Wien in der Schikanedergasse 5. Auch diese Praxis liegt sehr verkehrsgünstig und ist öffentlich ausgezeichnet zu erreichen.




Wie steht es um die Kosten?


Eine Einzeleinheit Psychotherapie kostet 70,-, eine Einheit Selbsterfahrung € 84,- (inkl. USt.). Studierenden und Lehrlingen verrechne ich für Psychotherapie lediglich € 40,-. Außerdem gibt es ein begrenztes Kontingent an Sozialtarifen. Eine Coachingeinheit kostet 80,- (zuzüglich Mehrwertsteuer).




Wie lange dauert eine Psychotherapie? Und wie lange dauert Coaching?


Eine Einzeleinheit Psychotherapie, Selbsterfahrung oder Coaching dauert mit ca. 50 Minuten jeweils gleich lang. Für Coaching reichen je nach Fragestellung wenige Einheiten, üblich sind drei bis zehn Sitzungen. Psychotherapie bzw. Selbsterfahrung dauert in der Regel länger. Insbesondere, wenn es um Leidenszustände geht, muss zwischen Therapeut und Patient ein Vertrauensverhältnis aufgebaut werden, damit (Selbst-)Erkenntnis und neue emotionale Erfahrungen gewonnen werden können. Beides ist notwendig, um Leiden zu lindern oder zu heilen.




Und was bedeuten eigentlich das Meer und die U-Boote auf der Webseite?


Das Meer ist ein Symbol für das Unbewusste, das das menschliche Verhalten zu einem großen Teil bestimmt. Und die U-Boote stehen für die jeweiligen Instrumente und Methoden, mit denen wir das Unbewusste „befahren“.

Im Coaching sind wir fast ausschließlich auf der Oberfläche, also im Bewussten unterwegs. Hier nutze ich die Instrumente des systemischen Coachingansatzes.

In der Psychotherapie und in der Selbsterfahrung „durchkämmen“ wir gemeinsam das ganze Meer mithilfe der Werkzeuge der Integrativen Therapie.




Übernimmt die Krankenkasse die Kosten von Psychotherapie, Selbsterfahrung oder Coaching?


Leider werden psychotherapeutische Behandlungen, die PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter Supervision durchführen, nicht von den Krankenkassen (teil-)erstattet. Meine Tarife sind daher niedriger, als bei gelisteten Psychotherapeuten.

Sollten Sie Coaching in Anspruch nehmen wollen, so übernehmen einige Unternehmen diese Kosten für ihre Mitarbeiter. Es empfiehlt sich im Vorfeld mit Ihrer Personalabteilung über die Möglichkeit eines geförderten oder sogar kostenlosen Coachings zu sprechen.




Wie sind die Öffnungszeiten Ihrer Praxis?


Zurzeit ordiniere ich in St. Pölten tagsüber und am Abend an Montagen, in Wien Mittwochs und Donnerstags ab 17:00. Abweichend von diesen Ziten sind auch individuelle Terminvereinbarungen möglich. Bezüglich Terminvereinbarung rufen Sie mich einfach unter 0650 70 122 19 an, schreiben eine E-Mail an co-therapie@outlook.com oder schicken mir eine Nachricht über das Kontaktformular.




Wie läuft der Erstkontakt bzw. die erste Sitzung ab?


Nachdem wir telefonisch die Motivation zur Therapie, zum Coaching oder zur Selbsterfahrung besprochen und einen passenden Termin vereinbart haben, treffen wir uns zum Erstgespräch in meiner Praxis. Hier klären wir die Rahmenbedingungen und Sie geben mir etwas Hintergrundinformation zu sich und Ihrem Umfeld. Während es bei der Therapie im Erstgespräch neben einem Kennenlernen und um die diagnostische Erhebung geht, wendet man sich im Coaching sofort der Ausarbeitung eines konkreten Ziels zu.




Was, wenn ich Sie nicht sympathisch finde?


In einer Psychotherapie oder auch im Coaching ist eine gute Beziehung wichtig für den Behandlungs- oder Coachingerfolg. Trotzdem sollten Sie und ich nicht gleich die Flinte ins Korn werfen, wenn man nicht sofort miteinander harmoniert. Wie im "wirklichen Leben" können sich Beziehungen in jede Richtung entwickeln. Oft sind Abneigungen gegenüber bestimmten Menschen und deren Verhaltensweisen ein wichtiger Hinweis auf Verdrängtes. Es ist daher auf jeden Fall wert, dem nachzugehen. Sollte es beziehungstechnisch mittelfristig wirklich nicht funktionieren, sollte man jedenfalls einen Therapeutenwechsel ins Auge fassen.




Warum heißt die Seite "Co-Therapie"?


„Co-“ heißt immer miteinander. Als integrativer Therapeut bin ich Ihnen Begleiter und Navigator. Sie als Klient oder Patient treten die Reise in das Meer des Unbewussten und zu den Inseln des Bewussten nicht allein an. Sie geben Tempo und Richtung vor, ich stütze und unterstütze Sie dabei.

Auch „deutet“ ein Therapeut in der Integrativen Therapie nie alleine die Verhaltensweisen, Emotionen, Träume u.s.w. seiner PatientInnen. Sinn und Zusammenhang wird immer nur gemeinsam gesucht, interpretiert und verstanden.

Ein Patienten-Therapeutenverhältnis auf Augenhöhe ist wie bei allen humanistischen Therapierichtungen von großer Bedeutung. Daher also das "Co" in der "Therapie".




Haben Sie auch Sozialtarife?


Ja, es gibt ein Kontingent an ermäßigten Therapieplätzen. Eine Einheit kostet in diesem Fall 40,-. Den selben Betrag bezahlen übrigens auch Lehrlinge und Studierende. PatientInnen, die von der Psychologischen Studierendenberatung zugewiesen wurden, bezahlen einen ermäßigten Tarif von 35,-.




Bieten Sie Psychotherapie und Coaching auch telefonisch oder online an?


Ja, wobei ich online Videolösungen bevorzuge, da ich einen face-to-face Kontakt insbesondere bei der Psychotherapie für die Patienten-Therapeutenbeziehung als sehr hilfreich erachte. Nach der Terminvereinbarung schicke ich Ihnen einen Internetlink, den Sie anclicken, sie brauchen kein eigenes Programm herunterladen. Die Sitzung wird über eine sichere und verschlüsselte Internetverbindung abgewickelt.




Darf ich einen Blick in Ihre Praxis werfen?


Sehr gerne. Hier finden Sie Bilder von der Praxis in St. Pölten.




Warum ist ihre Internetseite so bunt und verspielt? Sind sie Kindertherapeut?


Nein, ich arbeite ausschließlich mit (jungen) Erwachsenen. Die Seite soll den Prozess, den Klient und Patient aber auch Therapeut bei der gemeinsamen Arbeit durchlaufen, symbolisieren. Um sich mit seine psychischen Untiefen auseinanderzusetzen, braucht es gewiss auch Mut; trotzdem kann die Reise auch sehr spannend, erhellend und manchmal sogar lustig sein.





Psychotherapie Erwin Hemetsberger
Coaching Erwin Hemetsberger

© 2020 Mag. Erwin Hemetsberger, MBA

Psychotherapie, Persönlichkeitsentwicklung, Coaching